BVN Aktuell

Vier Niedersachsen überzeugen beim Wettbewerb „Profis leisten was“ (PLW) im Baugewerbe

Beim Leistungswettbewerb der Bauberufe wurden am Montag, den 12. Oktober 2020, im Campus Handwerk in Garbsen sowie im ABZ Mellendorf die Niedersachsensieger der Bauberufe ermittelt.

Vier junge Gesellen aus Niedersachsen überzeugten mit ihrem Können und qualifizierten sich damit für den Entscheid des Deutschen Handwerks auf Bundesebene, der nun leider aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt wurde.

Die Landessieger

In insgesamt vier Gewerken traten 14 Nachwuchshandwerker, davon eine Frau bei den Zimmerern, gegeneinander an.

Die beste Arbeitsprobe bei den Maurern legte Lasse Braakmann aus Lage ab. Auch Fabian Rauls (Hohenhameln) sicherte sich den Titel des Landessiegers bei den Straßenbauern. Der Landessieger der Fliesen-, Platten- und Mosaikleger ist Felix Finder aus Cappeln. Auch Jannik Harneit (Scharnebeck) überzeugte mit seiner Leistung und schafft somit den Sprung in den Bundesvergleich bei den Zimmerern.

In drei Gewerken wurden die Landessieger vorab nach Punkten ermittelt.
Bei den niedersächsischen Beton- und Stahlbetonbauern erzielte Johannes Krieger aus Lingen die höchste Punktzahl. Für die Brunnenbauer wird Landessieger Felix Wannovius (Uelzen) in den deutschlandweiten Vergleich ziehen. Und für die Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutzisolierer tritt Marcel Odoy (Hilter) an.

Geplanter Bundesleistungswettbewerb wegen Corona abgesagt

Der Leistungswettbewerb auf Bundesebene, zu dem die Landessieger aus Niedersachsen normalerweise eingeladen werden, sollte vom 7. bis 9. November in Bühl (BW) stattfinden. Leider wurde dieser aufgrund der wieder steigenden Corona-Infektionen abgesagt. Die Bundessieger in den einzelnen Gewerken werden nun auf Basis der Ergebnisse der Gesellenprüfungen gemäß der Satzung des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes (ZDB) ermittelt. Für die niedersächsischen Landessieger besteht damit die Chance sich für die World Skills zu nominieren.

Der Baugewerbe-Verband Niedersachsen bedankt sich an dieser Stelle herzlich bei den Sponsoren der Säurefliesner-Stiftung, den Firmen Papenbroock und Sema sowie bei Firma Optimas. Die Firmen haben Geldprämien und Sachpreise für die Landessieger gestiftet. Unser Dank geht auch an die ehrenamtlichen Mitglieder der Bewertungskommissionen und die Mitarbeiter der zwei Ausbildungszentren, die die gesamte Organisation übernommen haben.

Über den Wettbewerb PLW:

Der Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks hat zum Ziel, die Vorzüge der betrieblichen Ausbildung herauszustellen, die Achtung vor der beruflichen Arbeit im Handwerk zu stärken, für das Handwerk zu werben, die Öffentlichkeit für die Bedeutung der Ausbildungsleistungen des Handwerks zu sensibilisieren und begabte Lehrlinge in ihrer beruflichen Entwicklung zu fördern.
Bereits seit 1951 wird er jährlich in über 130 Handwerksberufen auf bis zu vier Stufen durchgeführt. Er beginnt in größeren Berufen auf der Innungsebene und wird dann auf Handwerkskammer-, Landes- und Bundesebene fortgesetzt. Zugangsvoraussetzung ist die Note ("Gut") und das Alter (max. 27).
Er steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten.

Den 1.Platz bei den Maurern macht Lasse Braakmann aus Lage  Den 1.Platz bei den Zimmerern belegt Jannik Harneit aus Scharnebeck Pressefotos können in höherer Auflösung angefragt werden.

Übersicht der Mitteilungen

 

Baugewerbe-Verband Niedersachsen · Baumschulenallee 12 · 30625 Hannover · (05 11) 9 57 57-0 · kontakt@bvn.de
Als registriertes Mitglied des BVN stehen Ihnen weitere Informationen und Downloads zur Verfügung.