BVN Aktuell

54. Frankfurter Bausachverständigentag: Eingriffe in bestehende Bausubstanz – Problempunkte, Qualitätssicherung und Schadenssanierung

Die hohe Auslastung der Bauwirtschaft hält nun schon seit Jahren an und die Auftragsbücher der Unternehmen sind weiterhin gut gefüllt. Auch das Bauen im Bestand spielt in dieser hervorragenden konjunkturellen Situation eine wichtige Rolle. Doch mit Eingriffen in die bestehende Bausubstanz sind besondere Risiken verbunden.

Der 54. Frankfurter Bausachverständigentag greift diese Risiken auf und zeigt, wie Schäden vermieden und saniert werden können. Erfahrene Bausachverständige und Experten erläutern typische Eingriffe in den Bestand bei Umbau, Ausbau, Modernisierung und Sanierung. Sie stellen anhand von Praxisbeispielen, wie beim Austausch von Fenstern und dem Dachausbau, Schadensursachen und Möglichkeiten zu deren Sanierung dar.

Aus dem Programm:

• Sanierungsplanung ohne Überraschungen – wie Schadstoffe am Bau erkannt und bewertet werden können
• Nutzung von Drohnen für Schäden an Gebäude
• Fensteraustausch ohne Schäden? - Schadensträchtige Details in der Planung und Bauausführung
• Schutz vor Radon in Gebäuden – Die Vorgaben des neuen Strahlenschutzrechts
• (Allgemein) anerkannte Regeln der Technik und mangelhafte Bauleistung

Wann: 27. September 2019, 10:00 - 17:00 Uhr
Wo: Deutsche Nationalbibliothek, Adickesallee 1, 60322 Frankfurt am Main
Kosten: 240,00 Euro p.P. regulär / 150,00 € p.P. VHV-Kunde (USt.-befreit nach Paragraf 4 UStG)

Anmeldung und Programm finden Sie hier.

 

Übersicht der Mitteilungen

 

Baugewerbe-Verband Niedersachsen · Baumschulenallee 12 · 30625 Hannover · (05 11) 9 57 57-0 · kontakt@bvn.de
Als registriertes Mitglied des BVN stehen Ihnen weitere Informationen und Downloads zur Verfügung.