Pressemitteilung BVN Aktuell

Aufhebung von öffentlichen Ausschreibungen – Landesfachgruppe Straßen- und Tiefbau bittet Mitglieder um Mithilfe

Immer wieder kommt es vor, dass Ausschreibungen aus verschiedenen Gründen aufgehoben werden. In § 17 VOB/A ist u. a. geregelt, dass eine Ausschreibung dann aufgehoben werden kann, wenn kein Angebot eingegangen ist, das den Ausschreibungsbedingungen entspricht, die Vergabeunterlagen grundlegend geändert werden müssen oder andere schwerwiegende Gründe bestehen. Oft wird von den Vergabestellen aber auch angegeben, dass nicht genügend finanzielle Mittel zur Realisierung des Bauvorhabens zur Verfügung stehen würden. Eine Budgetüberschreitung oder Markterkundung ist allerdings kein schwerwiegender Grund und lt. § 2 Abs. 5 VOB/A auch nicht zulässig.

Um sich ein Bild über die derzeitige Lage machen zu können, bittet die Landesfachgruppe ihre Mitglieder um Mitteilung, welche Gründe bzw. Argumente von den Vergabestellen bei Aufhebungen angegeben werden.

Bitte übermitteln Sie Ihre Eindrücke / Kenntnisse unter Angabe der Vergabestelle, dem Bauvorhaben und den durchzuführenden Leistungen bis zum Mittwoch, d. 14. August 2019, an Frau Lampe, E-Mail lampe@bvn.de.

Übersicht der Mitteilungen

 

Baugewerbe-Verband Niedersachsen · Baumschulenallee 12 · 30625 Hannover · (05 11) 9 57 57-0 · kontakt@bvn.de
Als registriertes Mitglied des BVN stehen Ihnen weitere Informationen und Downloads zur Verfügung.