BVN Aktuell

29.11.2016

EuroSkills 2016

Bild vom Nationalteam des Deutschen Baugewerbes 2016

5. Berufseuropameisterschaft findet vom 1. bis 3. Dezember 2016 mit fast 500 Teilnehmern in Göteborg statt. Der Niedersachse Jannes Wulfes aus Harsum wird die deutschen Maurer vertreten.

Die lange Zeit der intensiven Vorbereitung ist vorbei. Hochmotiviert und bestens vorbereitet macht sich das Nationalteam des Deutschen Baugewerbes Anfang dieser Woche auf den Weg nach Göteborg zur Berufseuropameisterschaft EuroSkills 2016. Zum EM-Team 2016 gehören:

 

  • Fliesenlegermeister Tim Welberg (21) aus Ahaus in Nordrhein-Westfalen
  • Maurer Jannes Wulfes (20) aus Harsum in Niedersachsen
  • Stuckateurmeister David Reingen (23) aus Düsseldorf in Nordrhein-Westfalen


Ihr Ziel haben alle drei Teilnehmer klar formuliert. Sie wollen bei der Europameisterschaft ganz vorne mitspielen, „denn wer antritt, will gewinnen".

„Wir haben das Team intensiv vorbereitet. Aufbauend auf der fundierten Berufsausbildung im deutschen Baugewerbe fanden intensive Trainingseinheiten gemeinsam und in jedem Gewerk einzeln statt. Nun heißt es, Daumen drücken. Denn jeder Wettbewerb hat seine eigenen Regeln und wie im Sport gehört auch das Quäntchen Glück dazu", so Felix Pakleppa, Hautgeschäftsführer des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes.

Die Teammitglieder müssen bei den Europameisterschaften ihre herausragenden beruflichen Fähigkeiten im Wettbewerb mit Berufskollegen aus ganz Europa unter Beweis stellen. In den jeweils dreitägigen Wettbewerben müssen spezifische Tätigkeiten der einzelnen Berufe ausgeführt werden. Dabei kommt es vor allem auf Präzision und Genauigkeit an.

Für Maurer Jannes Wulfes ist es der erste Wettbewerb. Der 20jährige, der derzeit seine Meisterausbildung abschließt und bis 2014 bei Dammeyer Bauunternehmen GmbH & Co. KG in Harsum ausgebildet wurde, holte die Bronzemedaille bei den Deutschen Meisterschaften 2015. „Ich gebe zu, dass ich inzwischen ein bisschen aufgeregt bin. Ich freue mich riesig auf den Wettbewerb, es wird ein Erlebnis sein. Wir haben hart und intensiv trainiert. Nun heißt es, ruhig bleiben und alles geben".

Pressekontakt: Jan Loleit,
Pressesprecher Baugewerbe-Verband Niedersachsen (BVN),
0511 - 9 57 57 36, loleit@bauverbaende-nds.de

Übersicht der Mitteilungen

 

Baugewerbe-Verband Niedersachsen · Baumschulenallee 12 · 30625 Hannover · (05 11) 9 57 57-0 · kontakt@bvn.de